VISZERALE OSTEOPHATIE / MANIPULATION

Die Viszerale Manipulation ist ein Teilgebiet der Osteopathie und besteht aus sehr feinen manuellen Techniken, mit Fokus auf die Wiederherstellung der Faszien.

Durch genaue Untersuchungen und Behandlung versucht man die unterschiedlichen Körperfunktionen wieder zu ihren optimalen Bewegungsabläufen zu führen und in den physiologischen Einklang zu bringen. Ziel dieser Behandlung ist das Lösen von eventuellen Bewegungs- und Funktionseinschränkungen der Organe und ihrer Faszien sowie die Verbesserung der Blutversorgung und des Lymphabflusses.

Einsatzgebiete:

  • Verdauungsprobleme (Obstipation)
  • Atembeschwerden (Asthma, chronische Bronchitis)
  • Schmerzen im Rücken, Kopf, Schulter
  • Dysfunktionen von z.B. Leber, Galle, Blase, Darm
  • Magenprobleme (Sodbrennen)
  • Nachsorge nach Operationen (Narbengewebe)


Zurück zu KINESIO TAPINGWeiter zu OHRAKUPUNKTUR